top of page
  • SAS

Wie finde ich meine Geschäftsidee?


Immer wieder führe ich Gespräche mit Personen, die den Wunsch haben sich selbstständig zu machen. Dabei ist häufig die Frage: "Womit soll ich mich überhaupt selbstständig machen?". Sehr häufig erfahre ich hierbei, dass potentielle Gründer bereits bei der Suche nach der Geschäftsidee verzweifeln und teilweise sogar aufgeben. Dabei fehlt nur dieser eine Funke, der das Feuer zum lodern bringt.

Die Erkenntnis "Das ist die Idee". Einen großen Fehler den viele potentielle Existenzgründer machen ist der zu hohe Anspruch an die Geschäftsidee. Häufig soll die Geschäftsidee innovativ sein, eine hohe Kundennachfrage erzeugen, wenig Konkurrenz beinhalten und idealerweise noch mit geringem Startkapital realisierbar sein. Klar, dass ein großer Teil der Möglichkeiten durch Widersprüche in den Anforderungen bereits aussortiert sind. Was folgt ist die Frustration. Der Gedanke "Da ist kein Platz für mich".

Schauen wir uns erfolgreiche Unternehmer an wird uns allerdings relativ schnell eines klar.

Die erfolgreichsten Unternehmer folgen in der Regel ihrem "Purpose". Evtl. kommt jetzt die Frage auf "Was ist denn ein Purpose". Wörtlich übersetzt heißt dieses englische Wort "Zweck". Also "Deinen Zweck finden". Was so viel bedeutet wie deine "Bestimmung" finden. Zugegeben. Das ganze klingt etwas sehr spirituell. Allerdings wirst Du die Sinnhaftigkeit dahinter dann verstehen, wenn Du das Wort "Selbstständig" zerlegst.

Wir finden also die Wörter "selbst" und "ständig" darin.

Genau das ist der Schlüssel, der Dich auf den richtigen Weg, bei der Suche nach Deiner Geschäftsidee bringt.

Als selbstständiger Unternehmer wird nämlich eines von Dir verlangt und das ist, dass Du bereit bist die Extra Meile zu gehen.

Dies kannst du nur dann effektiv umsetzen, wenn Du einem Thema nachgehst, dass dich vollkommen fesselt und in dem Du, aufgrund deiner Motivation überdurchschnittlich gut werden kannst.

Also, wie findest Du deinen "Purpose"?

Im ersten Schritt solltest Du dich fragen, welcher Tätigkeit Du jetzt bereits gerne nachgehst.

Ich kenne z.B. einige Leute die unheimlich gerne Fitnesssport betreiben, allerdings in einem Beruf arbeiten der ihnen wenig bis keinen Spaß macht und bei dem sie nur auf den Feierabend warten, um wieder schnellstmöglich ins Gym zum kommen.

Ich persönlich frage mich dann immer, warum diese Leute sich nicht auch beruflich mit ihrem Lieblingsthema befassen und versuchen ihren Lebensunterhalt innerhalb dieser Branche zu verdienen.

Immerhin sprechen wir hier von einer Branche die seit Jahren starkes Wachstum verzeichnet und in der sich immer wieder neue Trends abzeichnen.

Mache Dein Hobby zum Beruf und Du musst nie wieder arbeiten.

Natürlich muss man sich intensiv damit auseinandersetzen, wie ich aus einem Hobby eine lukrative Geschäftsidee mache. Natürlich kommst Du nicht darum herum dir neues Wissen anzueignen. Aber es wird dir Spaß machen. Die Wahrscheinlichkeit, dass Du etwas sehr gut machst ist wesentlich höher, wenn Du es gerne machst.

Also was ist zu Tun?

1. Erstelle eine Liste von Dingen, die Du wirklich gerne machst. 2. Ermittele die Branchen in denen Deine Hobbys zuhause sind. Beispiel: Du bist künstlerisch veranlagt und malst gern. Eine Branche könnte "Design" bzw. die Werbebranche sein. 3. Finde Geschäftsideen aus diesen Branchen, die es bereits gibt. 4. Schaue Dir an was diese Anbieter bieten.

5. Mache Dir Gedanken darüber, was Du anders oder sogar besser machen könntest. 6. Unterhalte Dich mit Leuten aus der Branche und finde heraus, was die Anforderungen sind und wie Du diese erfüllen kannst.

7. Mache Dir konkrete Gedanken zur Umsetzung Deiner Idee und halte diese in einem Businessplan fest. 8. Finde Öffnungen im Markt, durch die Du Eintreten kannst. 9. Entscheide ob Du gründen willst.

Mir ist eines noch sehr wichtig.

Wir leben in einer Zeit in der es kaum oder nur noch schwierig möglich ist eine absolute Innovation zu liefern.

Allerdings ist eine absolute Innovation auch nicht immer gefragt.

Oft reicht es, Dinge anders oder besser zu machen, moderner zu machen oder da anzusetzen wo Mitbewerber den Zahn der Zeit verschlafen. So sehe ich z.B. immer wieder wie Handwerksbetriebe die Digitalisierung verschlafen.

Ein grobes Faul und der Garant für massive Probleme in der Zukunft.

Handwerksunternehmen die sich intensiv mit dem Thema Digitalisierung beschäftigen, haben hier einen massiven Wettbewerbsvorteil. Mein Team und ich helfen Dir gerne bei der Findung Deines Pupose, der Entwicklung Deiner Geschäftsidee und begleiten Dich in die Existenzgründung. Bei Fragen Kontaktiere uns gerne über das Kontaktformular.

Liebe Grüße

Dein TS Consulting Team

Die Geschäftsidee zur Existenzgründung finden

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page